Free Week between 22.-29.06.2009

First of all – We have internet @ home! Und das nach „nur“ drei Wochen!

Ich hatte mir viel Vorgenommen für diese Zeit Ich dachte ok, damit sind mindestens 5 Tage gedeckt! So war es dann doch nicht. Nachdem wir es sonst immer noch wenigstens bis an den „Strand“ von M’kala geschafft haben, ziehen wir es jetzt vor mit Sack und Pack in zwei minütiger Entfernung ins Hafenbecken zu springen. Es gibt zwar nicht sonderlich viel zu sehen unter Wasser und ehrlich gesagt möchte ich auch gar nicht wissen was da unten alles so rumschwirrt, aber es ist sehr sehr nah an unserer Wohnung und man hat immer nette Gesellschaft von kleinen nervigen Maltesischen Kids die versuchen von den Klippen zu jumpen und einen dabei nass machen wollen :-P sehr einfallsreich die Jugend hier. Wenn man nicht reagiert setzen sie sich eben direkt neben einen und fangen an munter auf maltesisch los zu quatschen. Wobei immer wieder die Frage auftaucht aus welchem Land man kommt. Sie haben es eine geschlagene halbe Stunde versucht aus uns rauszuquetschen bevor wir entnervt entschlossen haben nach Hause zu wandern, wobei wir immer noch von den grölenden Kids verfolgt wurden… Tja, wissen tun sie immer noch nicht wo wir wegkommen   

Soviel zu unserem kleinen neuen Badeort. Die restliche Woche verging und zwei haben uns verlassen L Jetzt sind wir zur Zeit nur noch zu Viert. Was sich aber schnell ändern wird. Morgen kommt schon die nächste Freiwillige aus Dänemark.

Am Wochenende gings dann auf nach Giampula. Eine sehr feine Diskothek mit Blick auf den Sternenhimmel und Pool neben der Tanzfläche. Vorher noch Grillen über den Dächern von Malta, mal wieder begleitet von einen Feuerwerk. Apropos Feuerwerk in den 3 ½ Wochen in denen ich jetzt hier bin hab ich auch schon 28 wenn nich mehr Feuerwerke gesehen. Jeden Tag manchmal morgens, aber mind. Eins um fünf Uhr nachmittags und das Nächste gegen zehn dann auch wenn’s dunkel ist! Wuhu und ich hab Natur gefunden, jaaa auf Malta… Ziemlich im Nordosten glaub ich, sehr sehr schön!

Sonntag morgen gings dann morgens um 07:00Uhr los. Auf von Süd nach Nord zum Ghadira Bay wo irgendeine Mastertour von Malta war. Es waren immerhin ich glaub vier Männerteams (Applaus bitte!) Gegen Ende hab ich es dann geschafft ein paar Leute zu finden und selbst zu spielen :-P

Danach wurde das komplette Zimmer umgestellt und Wohnung geputzt und ja iwie hats sogar Spaß gemacht :-D Und schließlich heute dann. Es war unglaublich. Wir haben uns aufgerafft was zu machen! Wollten ein bisschen Natur sehen und einen neuen Strand finden. Nachdem wir von einem „netten“ Malteser in die falsche Richtung, ok einen längeren Weg als den Eigentlichen, geschickt wurden. Nach weiteren 30 Min. haben wir den vermeintlichen Strand dann gefunden. Es entpuppte sich als ein echter Maltesischer „Car parking Beach“ wie er liebevoll von uns getauft wurde. Ca. 200m langer Sandstrand, 3 Meter breit. Diese drei Meter wurden ausgefüllt durch die Autos der Malteser, welche (warum auch nicht) auf dem Strand geparkt waren! An den Autos war das Zelt befestigt (was auch 1,5m einnahm) unter dem Zelt die Familie (mind. 10 Leute) am grillen mit allem drum und dran. Ein herrlicher Anblick aber kein Guter Schachzug für uns. Wir mussten uns in die Klippen verlagern! Auf dem Rückweg gings dann via Anhalter (verrückte Karre, Sitz von der Fahrerseite völlig zerstört, eine Tür ließ sich nich öffnen (hallo Kai), und ein quietschen wozu der Fahrer nur gesagt hat „es ist ein ausrangiertes Taxi, solange er noch läuft ist gut!“ Aha sehr beruhigend! Aber immerhin sind wir bis zu einem Busterminal gekommen wo wir den Bus nach Hause nehmen konnten. Fast bis nach Hause. Heute war hier ganz hoher Feiertag, keine Ahnung was für einer, muss aber sehr wichtig gewesen sein. Als wir in Valetta den Bus wechseln wollten sind wir noch kurz in die Stadt um zu gucken. Dort kam dann auch gleich der Oberstpriester, Präsident von Malta und alle wichtigen Leute angefahren (in einem schönen 7er BMW J) um einen Gottesdienst abzuhalten. Dieser Gottesdienst wurde nicht nur auf Leinwänden, nein auch aus Megafonen die in komplett Valetta und Florina an jedem Laternenpfahl befestigt waren übertragen!

Ok und nächste Woche beginnt dann die MTV Music Week… wieder sehr viel los in Malta. Nebenbei noch ein Wine Festival und jede Menge trara. Vll. Noch ein kleiner Satz zum lebendigen Malta. Vorgestern Abend sind hier wieder mal kuriose Dinge passiert aus dem Nichts standen ein Mass an Norwegerinnen (alle blond, schlank und jung) hier auf dem Platz und haben ne Parade vom feinsten abgehalten. Danach noch eine kleine niedliche Band aus Scottland. Sehr aufregen das Leben hier am Ende von Europa. Jetzt sind wir grade dabei einen Trip nach Sizilien und Tunesien zu planen. Ist ja hier fast um die Ecke. Morgen gehts dann los, planen für den "Summer Club"....

29.6.09 23:02
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de