Wow, Festa everywhere...

7:00Uhr Samstag/Sonntag morgen: Kanonenschüsse im 30 sec. Tackt, ab jetzt ist es unmöglich auch nur ein Auge zuzudrücken
7:30Uhr: Start Glockengeläut für die nächste halbe Stunde, immerhin von drei Kirchen gleichzeitig die alle hier in nächster Umgebung rumstehen…
8:00Uhr: Ein pompöses Feuerwerk vom Haus nebenan… spätestens jetzt reißt auch der letzte geduldfaden und unter Tränen muss man einsehen, dass diese Nacht definitiv zu kurz war.
9:00Uhr: Start Glockengeläut die zweite bevor dann um
09:30Uhr: die örtliche Blaskapelle freigelassen wird und mit einem heiden Lärm jede Straße unsicher macht.
10:00Uhr: die Blaskapelle zieht ihre letzte Runde. Nun bekommen die Vögel, die ein Jahr von ihren Herrchen jeden Sonntag herumkutschiert werden die Chance ihres Lebens. Sie stehen im Mittelpunkt dieses herrlichen Morgens… Eingeschlossen in einer Art Blume wird mit einem weiteren Feuerwerk um Aufmerksamkeit gebeten. Aller Augen sind auf die armen Vögelchen und die noch verschlossene Blume gerichtet. Totenstille… (wow, ein Wunder!) Qualm, ein lauter Knall… die Blume springt auf, eine „Mariafigur“ erscheint und ein dutzend Vögel werden in die Freiheit entlassen. Die geschockten Vögel orientierungslos auf dem ganzen Square verteilt… Applaus everywhere und die Blaskapelle beginnt  aufs Neue… Ein kleiner blauer Wellensittich hat sich übrigens auf die Stromleitung neben unserem Balkon geflüchtet und sitzt dort jetzt seit zwei Stunden rum… Inzwischen hat auch wieder das Glockengeläut eingesetzt. Ich warte nun auf die Blaskapelle die in ein paar Sekunden wieder vor unserem Balkon vorbeimaschieren müsste… Danke St. Laurenzo, wer auch immer du bist oder warst…
9.8.09 12:19
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de